Schritt 2: Erstellen eines Prototyps

In Schritt 1, Entwurf eines Pedal Gokarts, haben Sie schon erfahren,  was ein Designer macht. Die Designer von BERG reden auch viel mit den Verkäufern unserer Pedal Go-Karts, denn die Verkäufer hören, was Kinder am meisten mögen. Natürlich wissen sie auch, welche Pedal Go-Kart-Modelle sich gut verkaufen, und welche weniger. Diese Informationen fließen in die Entwicklung eines neuen Pedal Go-Kart Prototyps.

Schritt 2: Erstellen eines Prototyp

 

Gokart Prototyp
Prototyp

Schritt 2: Erstellen eines Prototyps

Nach dem ersten Entwurf eines Prototyps werden Computerzeichnungen Kindern und Eltern gezeigt. Diese sagen, was eventuell geändert werden muss und was sie vom neuen Modell halten.
Dann gehen die Designer ans Werk. Sie bauen einen Prototyp. Ein Pedal Go-Kart wird anhand der Computerzeichnung nachgebaut, sodass man schon ein gutes Bild davon hat, wie es Aussehen wird. Natürlich ist ein reales Gokart viel besser als ein Computerbild! Dieser Prototyp wird angeschaut und sorgfältig getestet. Der Designer fährt selbst darauf, um sicherzustellen, dass alles einwandfrei funktioniert. Die Designer zeigen den Prototyp auch Kindern, die diesen testen und sagen, was sie von dem Pedal Go-Kart halten und ob es attraktiv für Kinder ist. Manchmal weisen Kinder auf Dinge hin, die geändert werden sollen.

Schritt 1: Entwurf eines Pedal Gokarts

Wie wird ein Gokart hergestellt?
Jedes Pedal Go-Kart hat drei oder vier Räder, Pedale und ein Lenkrad. Dennoch gibt es alle Arten von verschiedenen Pedal Go-Karts, mit jährlich Neuen. Bevor ein solches Pedalkart konstruiert wird, muss man sich Gedanken über das Aussehen machen. Diese Idee wird auf dem Computer entworfen. Dies nennt man einen Entwurf. Ein Prototyp wird dann anhand des Entwurfs erstellt und der Prototyp getestet. Erst wenn der Prototyp alle Tests besteht geht das Modell in die Produktion und den Verkauf. All dies geschieht in BERG. Wir erklären, wie das funktioniert Schritt für Schritt.
Schritt 1: Entwurf eines Pedal Gokarts
Gokart Designer
Gokart Skizze


Schritt 1: Entwurf eines Pedal Gokarts

Wenn ein neues Pedal Go-Kart konzipiert wurde, erstellen die Designer zuerst eine Skizze auf Papier. Eine Zeichnung des neuen Pedal Go-Karts wird auch auf dem Computer mit einem speziellen Zeichenprogramm produziert.Das Erstellen eines neuen Designs für ein Pedal Go-Kart ist ein extrem cooler Job. Natürlich muss man dafür gewisse Fähigkeiten mit dem Zeichnen auf einem Computer haben. Man muss auch ein hohes Maß an technischem Wissen mitbringen, denn in einem Gokart steckt eine Menge Technologie. Man denke nur an die Übertragung (Pedale, Kette, Zahnräder), das Getriebe oder die Pendelachse. Und wenn man ein neues Pedal Go-Kart entwickelt, möchte man auch immer die Technik verbessern. Deshalb haben die meisten Designer eine technische Ausbildung, zum Beispiel an einer Technischen Hochschule oder Universität.Pedal Go-Karts werden für Kinder produziert. Deshalb müssen die Designer auch wissen, was Kinder mögen. Darum reden die Designer mit Kindern um zu erfahren, welche Fahrräder und Spielzeuge momentan im Trend sind und welche Farben beliebt sind. Designer, die genau wissen, wie ein Pedal Go-Kart aussehen muss, welche Sticker man wohin klebt und welche Farben gut zusammen passen, haben meist eine Ausbildung als Industrie-Designer durchlaufen.

Gokarts von Berg

Ob man ein Gokart Ferrari FXX Exklusive fahren möchte oder sich lieber mit einem Trike in die Kurve legt, hier findet jeder das passende Modell. Berg bietet Einsteigermodelle schon für die Kleinsten und macht den Fahrspaß selbst für die Großen erlebbar – mit Gokarts, die den Originalen bestens nachempfunden sind.

Ferrari Fxx Racer Pedal Gokart
Ferrari FXX Racer Pedal Gokart

Tolle Modelle für kleine Autofans

Wachstum braucht Bewegung. Und so ist es ganz natürlich, dass schon die Kleinsten immer auf Achse sind. Sobald der Nachwuchs sicher laufen kann, wird er gerne neue Möglichkeiten ausprobieren, um noch schneller durch die Gegend zu wirbeln. Der Hersteller Berg bietet hochwertige Spiel- und Sportfahrzeuge für fast jedes Alter an. Ob es sich um Pedalenfahrzeuge, Laufräder oder um Kindertrikes handelt, immer sind es die für ihren jeweiligen Zweck perfekt optimierten Modelle. Kinder ab zwei Jahren können bereits ihren Gleichgewichtssinn mit dem Laufrad Biky schulen. Auch das preiswerte Berg Gokart Buddy ist eine gute Wahl für die kleineren Kinder. Es ist mehrfach verstellbar und wächst einfach mit. Wer für sein Kind ein Berg Gokart erwirbt, bracht sich keine Gedanken über die Sicherheit machen. Die Qualität der Fahrzeuge entspricht höchsten Ansprüchen und die Fahrerin oder der Fahrer sitzt bequem und ist durch Sicherheitsfeatures wie die Überrollbügel oder die Kettenabdeckungen geschützt. Ob Junge oder Mädchen, alle Gokarts, Laufräder oder Trikes sind für jeden geeignet. Zusätzlich warten einige Fahrzeuge mit besonders bei Mädchen beliebten Designs auf wie das bunte Gokart Berg Roxy AF mit tollem Blumenmuster.

Echte Originale als Berg-Gokarts

Mit den Gokarts von Berg erfüllen sich Träume. Wer kauft seinem Liebling nicht gern das Auto oder das Motorrad im Kleinformat, an dem auch das eigene Herz hängt. Für Motorrad-Liebhaber hat Berg etwas ganz Besonderes im Programm: Die stylischen Kindertrikes wie den Rocker oder das einem Chopper nachempfundene Berg Gokart Route 66 AF. Beide Fahrzeuge sind wie gewohnt robust und hochwertig gefertigt und bringen nicht nur Tempo auf die Straße, sondern erinnern darüber hinaus an echte Originale. Kindertrikes zeichnen sich durch einen tieferen Sitz aus und besitzen drei Räder. Mit ihnen kann man prima in Kurven carven und muss dabei den ganzen Körper zum Einsatz bringen. Das übt und gleicht das lange Sitzen in der Schule aus. Überhaupt sind die Gokarts von Berg sehr nah an ihren großen Vorbildern entwickelt. Die Offroad-Linie des Herstellers glänzt mit detailverliebten Gokarts wie dem Jeep Wrangler. Natürlich sieht der kleine Bruder des Jeeps nicht nur aus wie der Große, er ist dank der Schimano-Gangschaltung, der Ersatzreifen, der robusten Räder und der Überrollbügel genauso Gelände-gängig wie das Original.

Die Elite unter den Autos: Die Formel-Eins Wagen

Für Kinder, die Geschwindigkeit lieben, wurde die Serie Berg Race entwickelt. So richtig im Gelände durchstarten kann der Nachwuchs mit dem Berg Gokart Rallye. Es ist leicht, sehr wendig und besitzt große Lufträder. Dank der fünffach verstellbaren Größe dürfen auch große Rallye-Fans einmal ein Rennen fahren. Aber wenn schon ein Rennauto, warum nicht gleich einen sportlicher Ferrari? Das Gokart von Berg kommt im typischen Ferrari-Rot, mit dem gelb-schwarzen Firmenlogo von Ferrari und in drei Ausführungen daher. Hier kann man sich zwischen einem schnellen Racer-Modell und den beiden Rennwagen Modellen entscheiden. Wer die luxuriöse Ausstattung wählt, kann ein Auto sein eigen nennen, das jeden Betrachter zum Staunen bringt. Das Gokart Ferrari FXX Exklusive liegt nicht nur optisch ganz dicht am Original, es hat auch Extras, die sich sehen lassen können. Wer hat schon ein Gokart mit 12-Zoll Felgen im typischen Leichtmetalldesign, einen Berg Bordcomputer für die Rundenzeiten und sieben Gänge samt einer Hinterrad-Scheibenbremse? Ein Gokart von Berg steht dem Original in nichts nach. Darüber hinaus verspricht die hochwertige Ausstattung einen langen Fahrspaß und sorgt für tolle Momente voller Tempo auf dem Asphalt und im Gelände.

Gokart, ein Geschenk für viele Jahre Begeisterung

Ein Gokart bietet jedem Kind bis ins jugendliche Alter viel Spaß auf den verkehrsberuhigten Straßen und in den ländlichen Gebieten. Das eigene Gokart sorgt für viel Mobilität und einen weiten Aktionsradius in Stadt und Land! Mit dem Gokart lernen Kinder fürs Leben bestes soziales Verhalten im Straßenverkehr!

Berg Gokart Buddy John Deere
Berg Gokart Buddy John Deere

Für jede Situation gewappnet sein

Das Gokart, ein Geschenk für viele Jahre Begeisterung, ist ein Spielzeug, das dem Kind maximal viel Mobilität bietet. Ähnlich wie ein Fahrrad erweitert es den Aktionsradius in Stadt und Land. Freunde vom anderen Ende des Stadtteils oder aus dem Nachbardorf können rasch erreicht werden. Das Spielfeld des Kindes ist nicht mehr nur auf wenige Straßen in der unmittelbaren Nachbarschaft beschränkt. Daher sollte das Gokart auch besonders verkehrstüchtig ausgestattet sein. Optisch schönes Gokart Zubehör, wie Lichter und Fahnen, geben dem Gokart ein Äußeres, das allen anderen Verkehrsteilnehmern auffällt. Sicherlich sollte das Gokart nur in ruhigen Straßen verwendet werden, dennoch ist es besser, jedes Gokart individuell so einmalig wie nur möglich zu gestalten.

Mit dem Gokart das Land erkunden

Auch im Urlaub sollte das geliebte Gokart nicht fehlen. Denn nicht jedes Kind wohnt verkehrsberuhigt in einer ländlichen Gegend. Umso wichtiger sind die Erfahrungen des Kindes im Urlaub auf dem Land. Dort können Kinder sich viel freier bewegen als in einer Stadt. So lernen sie auf weiten Strecken die Möglichkeiten ihres Gokarts kennen. Auch im Gelände sollte das Gokart perfekt fahren. Dann macht den Kindern der Urlaub noch einmal so viel Spaß. Am Lenkrad wird auch die Motorik bestens geschult. Kinder, die lange Jahre mit ihrem eigenen Gokart gefahren sind, verfügen über Fahrgefühl und verhalten sich auch als Fußgänger und Fahrradfahrer verkehrsgerecht und umsichtig. Kinder, die mit dem Gokart unterwegs sind, lernen mehr von ihrer Umwelt kennen. Sie nehmen ihre Umgebung bewusster auf. Diese Kinder haben aufgrund der vielen räumlichen Erlebnisse auch in jeder Hinsicht ein besseres Vorstellungsvermögen.

Das optisch ansprechende, verkehrstaugliche Gokart

Ein Gokart ist für alle Kinder mehr als ein fahrbarer Untersatz. Die meisten Kinder lieben es, mit ihrem schönen Berg Gokart auch aufzufallen. Nicht nur Schnelligkeit und Geschicklichkeit beim Fahren werden unter den kleinen Gokartfahrern gemessen. Auch die Optik des Gokarts ist von ganz entscheidender Bedeutung. Ein Gokart kann von den Eltern mit bunten Lichtern und Fahnen raffiniert ausgestattet werden. Die Lichter gibt es als leuchtende Sirenen, die dann auch beim Spielen des beliebten Spieles Räuber und Gendarm eingesetzt werden können. Es gibt verschiedene Leuchten, so dass jedes Kind seine Lieblingsfarbe als Lampe am Gokart anbringen lassen kann. Das gilt auch für die Fahnen und Wimpel, die im Fahrtwind flattern. Kinder können mit dem Gokart auch kleine Botenfahrten übernehmen. So lernen sie neben dem Fahren gleich ein wenig Verantwortung. Ein besonders gut gelungenes Utensil sind die Anhänger für die Gokarts. Diese Anhänger sind groß genug um einen ganzen Kasten Limonade zu transportieren. Kinder freuen sich immer wieder, wenn sie mit kleinen Tätigkeiten am Leben der Erwachsenen teilnehmen dürfen. Doch die Anhänger können auch zum Transport des Hundes verwendet werden.

Freunde fahren Gokart

Hat das Kind erst einmal ein Gokart zum Geburtstag geschenkt bekommen, so finden sich rasch viele Freunde, die ebenfalls ein Gokart besitzen. Gleiche Interessen lassen Freunde noch enger zusammenwachsen. Oft halten diese Freundschaften dann ein ganzes Leben lang. Ein Gokart ist immer auch ein Geschenk, an dem Kinder viele Jahre Freude haben werden. Denn aus einem Gokart wachsen Kinder erst spät heraus. Ausflüge, Spiel und Spaß und auch das eine oder andere Rennen schaffen Erinnerungen fürs Leben. Ein Gokart, das vom Kind mit Hilfe der Eltern gehegt und gepflegt wird, ist auch ein Begleiter in der Kindheit, der viele Jahre an den Spielenachmittagen der Mittelpunkt sein wird. Kinder fahren lieber Gokart als vor dem Computer zu sitzen und virtuelle Spiele zu spielen. Mit den Jahren begreifen Kinder auch wie schön nachhaltige Spielsachen im Gegensatz zu den Sachen sind, die rasch langweilig werden!

Spaß mit dem Gokart im Gelände

Mit dem Gokart spielen Kinder bei strahlendem Sonnenschein und auch bei leichtem Nieselregen gerne an der frischen Luft. Ein geländetaugliches Gokart ist daher für Stadt und Land die beste Wahl! Denn mit dem geländetauglichen Gokart sind auch nasse Wege und Waldwege kein Problem mehr für die Kinder.

Jeep Expedition Pedal Gokart
Jeep Expedition Pedal Gokart

Über Stock und Stein mit einem Gokart im Gelände

Das Gokart hat mittlerweile Tradition. Es ist ein bewährtes Spielzeug, das dem Kind beim Gokartfahren beste Mobilität verschafft. Auf ruhigen Stichstraßen, in ländlichen Gebieten und auf Verkehrsübungsplätzen sorgen Gokarts für ein erstes Fahrgefühl der lieben Kleinen. Dieses Fahrgefühl ist ein Gewinn für ihr ganzes Leben. Kinder, die ein Gokart haben, werden gute Fahrradfahrer, Motorradfahrer und Autofahrer werden in ihrem späteren Leben. Doch sie lernen nicht nur das optimale Fahrgefühl und eine umsichtige Verhaltensweise im Fahrzeug auf vier Rädern. Die Kinder lernen gleichzeitig auch, sich als Verkehrsteilnehmer bewusst im Verkehr zu bewegen. Sie werden auf jeden Fall auch umsichtige Fußgänger sein. Dieser Lerneffekt ist besonders für die Schulwege ab der ersten Klasse wichtig. Kinder, die schon frühe Erfahrungen beim Spielen an der frischen Luft gemacht haben, werden weniger gefährdet sein, auf dem Schulweg in einen Unfall verwickelt zu werden. Denn diese Kinder kennen die Mechanismen des Straßenverkehrs und verhalten sich fast automatisch sowohl an Überwegen als auch an grünen Ampeln richtig.

Frische Luft und viel Spaß beim Gokartfahren

Doch für die lieben Kleinen steht natürlich nicht der Lerneffekt beim Gokartfahren im Vordergrund. Die Kinder haben einfach nur viel Spaß mit ihrem Gokart. Gokarts sind häufig in Spielhöfen, auf ruhigen Stichstraßen, die durch Verkehrszeichen als Spielzonen ausgewiesen sind, und auf anderen privaten Geländen zu finden. Denn dort können die Kinder relativ ungefährdet ihrem Spaß beim Gokartfahren nachgehen. Sie können Rennen und Geschicklichkeitsspiele veranstalten und viele andere Phantasiespiele im Gokart spielen. In ländlichen Gebieten werden die Gokarts auch auf Feld, Wald und Wiese gesehen. Daher sind gerade für Kinder, die Zugang zur Natur haben, die geländetauglichen Gokarts von besonderer Bedeutung. Denn beim Spielen von Räuber und Gendarm oder anderen Spielen dieser Art muss ein Berg Gokart auch einmal über Stock und Stein fahren können. Nur so haben die Kinder optimalen Fahrspaß. Ein Gokart muss einfach jedes schöne Spiel mitmachen. Dieses Gokartfahren in der Natur ist eines der besten, denn die Kinder verbringen mit Spaß viel Zeit an der frischen Luft statt in einem Raum vor dem Computer zu sitzen und dort virtuelle Abenteuerspiele zu spielen.

Freiheit spüren mit dem Gokart

Am Lenkrad des Gokarts spüren Kinder Freiheit, denn sie entscheiden, in welcher Richtung die Fahrt weitergeht. Kinder erleben mit ihrem Gokart daher ein Gefühl von Freiheit, das sie ihr Leben lang nicht vergessen werden. Immer wieder werden sie als Erwachsene diese schöne Kindheitserfahrung suchen und meist auch finden. Beim Gokartfahren lernen Kinder spielerisch fürs Leben. Viele Aspekte des späteren Lebens werden sie wie selbstverständlich meistern. Doch nicht nur Verkehrs- und Fahrverhalten der Kinder, die ein Gokart besitzen, verbessern sich rasch. Auch das soziale Verhalten entwickelt sich beim Gokartfahren, weil Kinder als Teilnehmer am ruhigen Verkehr das Miteinander mit anderen Gokartfahrern, Fahrradfahrern und auch Fußgängern lernen. Gokartfahrer haben auch ein gutes technisches Verständnis, weil die lieben Kleinen bei ihrer Fahrt über Stock und Stein natürlich immer wieder auch einen Blick auf die Zusammenhänge und den Bau des Gokarts werfen. Schließlich müssen Mama und Papa hin und wieder auch bei der einen oder anderen kleinen Reparatur helfen. Das Gokart kann natürlich auch mit Gokart Zubehör, wie Lampen, Lichtern und Fahnen verschönert werden, damit es sich deutlich von den anderen Gokarts abhebt. Da das Gokart in der Entwicklung des Kindes eine ganz entscheidende Rolle spielen kann, sollte das Kind mit seinem Gokart maximalen Fahrspaß genießen. Zu diesem Spaß gehören auch Fahrten über Feld, Wald und Wiesen, die sicherlich auch in jeder Stadt zu finden sind. Ein geländetaugliches Gokart ist daher die beste Wahl für das Kind.

Praxistest von Berg Gokarts und Zubehör

Ich liebe mein Berg Gokart! Ich bin bei jedem Wetter damit unterwegs. Ich erforsche die Nachbarschaft damit, veranstalte Rennen mit meinen Freunden, fahre Slalomparcours oder spiele Chauffeur für meinen kleinen Bruder. Das Berg-Car ist so robust, dass es einfach alles mitmacht. Das tolle Zubehör sorgt für noch mehr Spaß und deßhalb habe ich diesen Praxistest von Berg Gokarts gemacht.

Das mache ich alles mit meinem Berg Gokart

berg john deere
Berg Gokart John Deere

Ich habe letztes Jahr zu meinem Geburtstag das Kart bekommen. Ich habe es mir schon lange gewünscht und wusste schon von meinen Freunden und meinem Cousin wie toll die Berg Gokarts sind und habe die ganze Zeit darauf hingefiebert, dass ich endlich selber eins kriege. Meine Eltern haben zwar, weil es schon recht teuer ist, gesagt, dass ich dafür auch an Weihnachten nichts bekomme – außerdem “erbt” mein kleiner Bruder mal das GoKart und danach wird es verkauft – aber das ist und war es auf jeden Fall wert.

Es macht so viel Spaß, damit über die Gehwege zu heizen und durchs Gelände zu pflügen. Weil es so stabil ist und ganz große Luftreifen hat, kann man damit perfekt durch Wiesen, Schlamm und Pfützen pflügen. Gott sei dank sind Schutzbleche an den Reifen, sonst würde Mama bestimmt ständig schimpfen, weil ich so dreckig bin.

Weil ich an einer Spielstraße wohne, kann ich mit meinen Freunden, auch ganz oft Rennen fahren. Wir fahren dann entweder auf einer geraden Strecke direkt nebeneinander oder wir bauen uns einen Slalom auf. Wenn wir den absolvieren, stoppen wir uns gegenseitig die Zeit, um festzustellen, wer der schnellste ist. Auch wenn ich nicht gewinne, macht es total Spaß und ich schlafe danach immer richtig gut, weil ich so getobt habe.

Ganz oft, nehme ich auch meinen kleinen Bruder als Beifahrer mit. Er ist erst drei und kann noch nicht selber treten. Deshalb mache ich für ihn den Chauffeur.

Dieses Zubehör habe ich

Am liebsten mag ich den elektronischen Tacho, den Berg Bordcomputer. Er zeigt mir immer an, wie schnell ich unterwegs bin und vor allem auch, wie weit ich schon gefahren bin. Am Abend weiß Papa dann immer, warum ich so müde bin.

Wie ich schon geschrieben habe, nehme ich oft meinen kleinen Bruder mit. Der sitzt dann auf dem zusätzlichen Sitz, den man direkt hinter dem Fahrersitz ganz leicht anbringen kann. Das kann ich sogar alleine. Mein Bruder findet auch die Fahne toll, weil sie bei der Fahrt immer über seinem Kopf weht. Ich selber finde das Blaulicht cooler. Es ist auf einer Stange befestigt und man sieht es schon von weitem. Zusammen mit dem Martinshorn, das ich mit meinem Megafon abspielen kann, komme ich mir vor, wie ein Polizist oder Feuerwehrmann mit dem ganzen Gokart Zubehör.

Wenn ich mal wichtige Dinge wie Steine oder Gras transportieren muss, dann kann ich noch einen Anhänger anbringen. Der ist auch bei schneller Fahrt ganz stabil und kippt nicht um. Obwohl ich manchmal wirklich wild fahre. Kein Wunder, weil Papa mir auch noch einen Spoiler angebaut hat, der in schwarz und rot richtig stylisch aussieht. Damit ich auch am Abend oder bei Regen gut gesehen werde, habe ich noch ein Vorder- und ein Rücklicht angebracht.

Darum liebe ich mein Gokart

Ich habe so eine Gaudi, wenn ich mit meinem Auto (so nenne ich es immer) rumfahre. Wegen dem stabilen Rahmen und den Luftreifen macht es nicht mal was aus, wenn ich über den Randstein runterfahre oder mal einen Stein ramme. Wegen der Gangschaltung fällt es mir leicht, durch jedes Gelände oder jede Steigung zu treten. Und die super Bremse sorgt dafür, dass ich noch nie in Papas Garagentor gekracht bin, nachdem ich unsere Einfahrt runtergebraust bin. Das Tollste ist, dass ich das Kart noch lange nutzen kann, weil sich der Sitz verschieben lässt. Sogar Erwachsene können es so benutzen. Sehr zu Papas Freude.

Das richtige Spielzeug, Holz vs. Kunststoff

Was ist das richtige Spielzeug für mein Kind?

Weihnachten steht vor der Tür und der Lauf auf die besten Geschenke hat gerade erst begonnen. Vor allem Kinder erhalten an den Festtagen reichlich Spielzeug. Aber ist auch das Material, aus welchem das Spielzeug, besteht immer so gut für die Kleinen oder kann es sogar gesundheitsschädlich sein? Um diese Frage zu beantworten, sollten mehrere Punkte beleuchtet werden.

Spielwaren aus Kunststoff

Oball Jellies
Oball Jellies

Wenn es um Spielwaren geht, die zum Großteil aus Kunststoffen hergestellt werden, so gehen die Meinungen, was die Gesundheitsgefahr angeht weit auseinander. Die Befürworter von Spielzeugen aus Kunststoff argumentieren meist mit dem Aspekt, dass sich Plastik auch mit heißem Wasser abspülen lässt. Evtl. Keime auf der Sache sollen so abgetötet werden. Auch ist Plastikspielzeug meist günstiger in der Anschaffung und vom Gewicht her um einiges leichter als Holz oder Metall. Auch bunte Farben kann man unter den Kunststoffspielwaren finden. Die andere Seite dieser bunten Plastikwelt sieht allerdings anders aus. Fast jeder Mensch weiß, dass Kunststoff auf Erdölbasis herstellt, wird. Dies ist schon einmal ein negativer Punkt in Sachen Umweltverträglichkeit. Ein weiterer Aspekt sind die in vielen Spielzeugen enthaltenen Weichmacher. Diese Stoffe können oral oder über die Haut in den Körper gelangen und wirken dort wie künstliche Hormone. Bei Jungs kann somit die Fruchtbarkeit im Erwachsenenalter negativ beeinträchtigt werden. Auch die fröhlich bunten und knalligen Farben in Kunststoffspielzeug enthalten häufig gesundheitsschädliche Stoffe. Die meisten Farben, die dafür verwendet werden, kommen aus Fernost, selbst dann, wenn das eigentliche Spielzeug in Europa produziert wurde. Diese Farben sind meist, als Grundstoffe, in Europa verboten aufgrund ihrer krebserregenden und allergieauslösenden Eigenschaften. Trotz der vielen Kontrollen und Verboten gelangen genau diese Substanzen immer wieder auf Umwegen in deutsche Haushalte. Da Plastik, wie bereits erwähnt, aus Erdöl hergestellt wird, handelt es sich hierbei um kein natürliches Produkt. Daher ist beim Umgang damit immer Vorsicht und Profilaxe geboten. Wer sich im Umgang mit Kunststoffen nicht sicher ist, sollte im Zweifelsfall immer zu natürlichen Materialien, wie etwa Holz oder Metall greifen.

Spielwaren aus Holz

gepetto-laufrad-mit-blitz
Gepetto Laufrad mit Blitz

Bei Holzspielzeug, oder bei Spielzeug, das aus ähnlichen Stoffen besteht, sollte immer auf die Herkunft und die Qualität geachtet werden. Für Kinder besonders gut geeignet ist dabei Holzspielzeug, welches in Europa bzw. Deutschland hergestellt und vom TÜV kontrolliert wurde. Auch hier sollte man die Ware immer genauestens in Augenschein nehmen und auf evtl. verschluckbare Kleinteile prüfen. Zudem sollten Holzspielwaren, die einen Schutzlack aufweisen gemieden werden. Diese Lacke sind oftmals gesundheitsschädlich und können Allergien oder sogar Krebs auslösen. Aus denselben Gründen sollte auch auf aufwendige Farbgestaltung geachtet werden. Nicht alle im Spielzeug enthaltenen Farben sind für die Kleinen unbedenklich.

Alternativen

Wer sich für andere Alternativen entscheidet, der kann z. B. auch Metall oder Stoff als Grundmaterial für Spielzeuge aller Art wählen. Gerade Stoff bietet sich für Babys und Kleinkinder besonders gut an. Dabei sollte auch wieder auf die Qualität und die Herkunft der Ware geachtet werden. Für ältere Kinder bieten sich Spielwaren aus Naturmaterialien an. Wer gerne mit seinem Kind zusammen bastelt, der kann hierbei die schönsten Dinge selbst herstellen. So hat man die Möglichkeit seinem Kind eine Freude zu bereiten, gemeinsam neue Dinge zu entdecken und zusammen Spaß zu haben. Zudem können so die Kosten für Spielwaren gesenkt werden, da man viele alltägliche Dinge aus der Natur verwenden kann.

Das Fazit

Spielwaren aus Kunststoff sind einerseits leichter, weniger pflegeaufwendig und günstiger in der Anschaffung, andererseits bestehen sie aus einem unnatürlichen Produkt, welches zudem gesundheitsbedenkliche Stoffe enthält. Spielwaren aus Holz oder anderen natürlichen Materialien sind immer die gesündere Alternative, sofern man auf Qualität und Herkunft achtet. Auch das eigenständige Herstellen von Spielzeug aus Naturstoffen bereitet oftmals viel Spaß, für Kinder und ihre Eltern.

Berg Gokart – Der Beginn einer langen Erfolgsgeschichte

Vor fast 30 Jahren hat der Firmengründer Henk van Berg in der Scheune seiner Eltern sein erstes Gokart selbst gebaut. Heute ist die Firma Berg Weltmarktführer bei den pedalgetriebenen Gokarts und renommierter Hersteller für Outdoor Spielzeug. Die Leidenschaft ist geblieben. Robust und kreativ präsentieren sich die pedalgetriebenen Gokarts von Berg heute.

Jeep Wrangler
Berg Gokart BF-3 Raccing
Berg Gokart BF-3 Racing

 

Ingenieurwissen und Sicherheit

Hinter der sportlichen Optik verbirgt sich viel Knowhow. Die Alltagsbelastungen für ein Outdoor Fahrzeug sind auch dann enorm hoch, wenn es mit Pedalen angetrieben wird. Es muss nicht nur den Belastungen des Antriebes und denen von gelegentlichen Boden Unebenheiten gewachsen sein. Die Anforderungen an die Sicherheit sind enorm hoch. Bergabfahrten, kleine Sprünge und rasante Kurven müssen von Material und Konstriktion ebenso verkraftet werden, wie gelegentliche Stürze oder Überschläge. Viel technisches Wissen, Weitsicht und Erfahrungen im Umgang mit dem Berg Gokart gehören zu den Voraussetzungen, um den Weltmarkt zu bestimmen.

Design und Funktion

Das unterschiedliche Design der verschiedenen Modelle, ihre unterschiedliche Funktionalität und die Sicherheitsanforderungen prägen den Anspruch, der Ingenieurswissen erfordert. Immerhin verfügen einige Modelle über ein schaltbares Getriebe, Pendelachsen und Kettenantrieb. Der ergonomische Sitz wirkt im Falle eines Sturzes als Überrollbügel und die sportlichen Modelle haben einen Bugspoiler. An die mehr handwerklich orientierten Modelle lässt sich ein Anhänger montieren oder ein Sozius Sitz anbauen. Von Bremsen bis Felgen, von Achse bis Federung sind zahlreiche Details zu konstruieren, die am Ende das richtige Gokart für den gewünschten Zweck ergeben.

Erstklassige Materialien, Qualität und Sicherheit

Ebenso wie andere Outdoor Spielzeuge müssen Gokarts hohen Belastungen gewachsen sein. Die robuste Konstruktion ist eine wichtige Voraussetzung. Hochwertige Materialien in erstklassiger handwerklicher Verarbeitung sind ebenso wichtig. Schließlich soll ein Gokart seinem Besitzer auch viele Jahre Freude bereiten. Die Firma Berg verfügt über eigene Testanlagen, in denen die Gokarts harten Testbedingungen unterworfen werden. Die ständige Qualitätskontrollen im Produktionsprozess und technische Prüfsiegel der zuständigen Institute ergänzen die Qualitätssicherung. Ein Informationsaustausch mit den wichtigsten Qualitätsprüfern – den Kindern – gehört zur Basis der technischen Entwicklung für die Gokarts von Berg. Die Kriterien der sicheren Handhabung und der Sicherheit bei extremen Situationen spielen bei den Gokarts eine besonders wichtige Rolle. Im Eifer des Spieles kann eine Karambolage oder ein Sturz schnell passieren. Bereits bei der Konstruktion werden deshalb die Sicherheitsanforderungen berücksichtigt.

Gesundheit und Umweltschutz

Alle Materialien, die beim Bau der Pedal-Gokarts von Berg zum Einsatz kommen, sind auf ihre Umweltverträglichkeit und Gesundheitseigenschaften getestet. Kunststoffe, Lacke und Materialien der Konstruktion werden gewissenhaft auf ihre Eignung für die Herstellung von Kinderspielzeug geprüft. Dabei sind sowohl die Verwendung von giftfreien und unschädlichen Stoffen von >Bedeutung, wie die Verwendung von Stoffen, die der Umwelt keinen Schaden zufügen. Produktionsabfälle werden im werkseigenen Recycling verarbeitet. Der nachhaltige Umgang mit den Rohstoffen gehört zu den wichtigen Prinzipien bei der Produktion der Firma Berg.

Leidenschaft für Spielspaß und Abenteuer

Neben den Pedal-Gokarts stellt die Firma Berg auch Outdoor Trampoline und Konstruktionsspielzeug her. Nur wer selbst den Spaß am Spielen nicht verlernt hat, kann Spielzeug konstruieren, welches Kindern den gleichen Spaß macht. Die Begeisterung, mit der Henk van Berg seinen ersten eigenen Gokart gebaut hat, ist bis heute geblieben. Sie spiegelt sich in den Produkten der Firma wieder. Ob Racing GT, TRAXX oder City Compact oder Girlpower – alle Modelle des Gokart aus dem Hause Berg sind dafür geschaffen, seinem Besitzer beim Spielen an der frischen Luft viel Freude zu bereiten. Damit die Freude lange erhalten bleibt, sind höchste Qualität und beste Verarbeitung wichtig. Das sind die Grundlagen des Erfolges der Firma Berg.

Diese Punkte sollten Sie beim Spielzeugkauf beachten

Spielzeuge sollten den Kindern doch Spaß machen und nicht die Absicht haben, sie zu verletzten. Doch trotzdem müssen fast regelmäßig Spielzeuge aufgrund von gefährlichen Zusatzstoffen oder auch wegen leicht zu verschluckenden Kleinteilen zurückgerufen werden. Schützen Sie Ihre Kinder vor solchem Spielzeug, indem Sie auf Prüfsiegel wie “GS” oder “VDE” achten.

Spielzeugsicherheit
Spielzeugsicherheit

Ungeprüftes “Billig Spielzeug”

Mittlerweile werden fast 80 Prozent der gesamten Spielsachen, die es in Deutschland zu kaufen gibt, in China produziert. Der Aufdruck “Made in China” muss Sie nicht sofort in Aufruhr verfallen lassen, jedoch sollten Sie aufhorchen und das Spielzeug genauer untersuchen. Manche Firmen produzieren lediglich aufgrund der günstigeren Arbeitskosten in China. Folglich muss die Qualität des Spielzeugs nicht zwangsläufig darunter leiden. Gefahrenquellen bilden jedoch scharfe Spitzen oder Kanten oder zu laute Musik bei elektronischen Spielzeugen. Welche Inhaltsstoffe sich in der Spielware befinden, können Sie jedoch als Verbraucher nicht direkt feststellen. Vorsicht ist geboten bei Blei im Kunststoff oder großen Mengen an Weichmachern. Blei kann sogar schon in geringen Mengen Auswirkungen auf das Hormonsystem Ihres Kindes haben. Wenn Sie das Spielzeug kaufen und Ihnen zusätzlich ein ungewöhnlich günstiger Preis auffällt, sollten Sie es lieber zurück ins Regal stellen. Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat eine sehr Informative Seite zum Thema erstellt.

7 Tipps für den sicheren Spielzeugkauf

Kleinteile – Augen eines Teddybärs oder Räder am Spielzeugauto. Solche Teile dürfen sich nicht ablösen. Gerade bei Spielzeug für Kinder unter drei Jahren. Hat sich Ihr Kind das Wunschspielzeug ausgesucht, sollten Sie fest an aufgenähten Kleinteilen ziehen. Ein sicheres Spielzeug wird das verkraften können. Des Weiteren können Sie einen einfachen Leitsatz beachten; alles, was in eine leere Filmdose passt, ist nicht für Kinder unter drei Jahren geeignet.

Geruch – Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, kurz auch PAK sind giftig und strömen einen strengen Geruch aus. Einwandfreies Spielzeug riecht hingegen neutral.
Farbe – Spielzeug kaufen für Kinder unter drei Jahren ist besonders schwierig. Zuerst sollten Sie mit einem angefeuchteten Finger darüber wischen. Wenn die Farbe nicht auf Wasserbasis ist und abfärbt, sollten Sie das Spielzeug nicht kaufen.

Spitzen oder Kanten – Hier sollten Sie das Spielzeug einfach abtasten. Zu spitze oder scharfe Spielzeugteile können nicht nur kleine Kinder verletzten.

Akustik – Spielwaren mit Musikfunktion oder Autos mit Sirenen können das empfindliche Gehör eines Kindes schädigen. Hier empfiehlt sich ein Selbsttest. Ist Ihnen das Spielzeug zu laut, wird es Ihren Kindern allemal zu laut sein.

Reinigung – Besonders Plüschtiere sollten waschbar sein, damit sich keine Bakterien sammeln. Jedoch sollten Sie auch vor dem ersten Nutzen, das Spielzeug einmal gründlich waschen.

Der letzte Punkt bezieht sich auf die Batterien. Spielzeug mit Batterien kostet auf lange Sicht mehr Geld, als welches ohne. Funktioniert das Spielzeug jedoch nicht ohne Batterien, sollten Sie auf Akkus zurückgreifen.

Drei Wichtige Prüfsiegel

Die folgenden Siegel werden Sie beim Spielzeug Kaufen unterstützen, denn diese Siegel stehen für durch unabhängige Institute geprüftes Spielzeug.

Das “GS-Zeichen” steht für geprüfte Sicherheit. Dieses Zeichen wird beispielsweise vom TÜV Rheinland vergeben, wenn bei diesem Spielzeug die gesetzlichen Vorgaben vollständig eingehalten wurden.

Die “Stiftung Warentest” ist eine der oben genannten unabhängigen Institute. Außerdem können Sie dort weitere Informationen über Spielzeuge einholen.

Ein Siegel muss jedoch auf jedem Spielzeug aufgebracht sein, was in Deutschland verkauft wird. Dieses Zeichen bringt der Händler auf und steht deshalb nicht für die Prüfung eines unabhängigen Instituts. Hierbei handelt es sich um das CE-Siegel der EU.

Fazit

Wenn Sie diese Hinweise befolgen und auf die drei Prüfsiegel achten, werden Sie kein gefährliches Spielzeug kaufen. Des Weiteren ist es sinnvoll, wenn Sie das Spielzeug Kaufen nur im Geschäft Ihres Vertrauens erledigen. Denn wenn trotz der Hinweise alle Stricke reißen, können Sie auf Ihr 14-tägiges Rückgaberecht zurückgreifen und den Artikel umtauschen. Außerdem empfiehlt es sich, wenn Sie nur Spielzeug kaufen, welches auch für das Alter des Kindes angemessen ist. Eine Unterteilung in die Gruppen Vorschule, Kindergarten, Kleinkind und Baby ist hier sinnvoll und sollte ebenfalls auf dem jeweiligen Spielzeug ausgewiesen sein.

Oh mein Gott – ein Fish Skateboard zu gewinnen!

Und schon wieder gibt es etwas zu gewinnen. Natürlich packen wir kräftig an und helfen dem Weihnachtsmann. Mit hoch gekrempelten Armen schaufeln wir euch die Geschenke unter den Weihnachtsbaum. Was gibt es denn diesmal zu gewinnen? einen Fisch? Na das ist nun doch etwas übertrieben findet ihr nicht? Seit wann werden denn Tiere verlost? Aber ich darf euch beruhigen – beim Fish handelt es sich um das allercoolste Skateboard, dass es jemals im Handel zu kaufen gab und Du bist Der oder Die erste, die es in Deutschland bekommt. Was wollen wir dafür haben? Nichts natürlich, denn es ist ja Weihnachten – das Fest der Liebe und der Geschenke. Also drückt kräftig die Like Buttons und nehmt an unserem Gewinnspiel teil. Es wird bestimmt nicht das Letze mal sein, dass es bei uns etwas zu gewinnen gibt …

Metallfish
Metallfish

Das gesamte Fish Sortiment könnt ihr euch in unserem Onlineshop ansehen.